Messingwerk Finow

Ein Projekt der Hertzberg Grundbesitz

Modernes Leben in historischem Umfeld
Alte Gebäude

Alte Gebäude haben ihren ganz besonderen Charme. Unser Ziel ist es diesen zu bewahren und hervorzuheben. Ein gewachsenes Umfeld ist der natürlichste Lebensraum

Neues Leben

Das Quartier soll Menschen aus allen Generationen ein Zuhause sein. Eine belebte Nachbarschaft ist Grundlage dafür, sich wohl zu fühlen.

Individuelle Architektur

Ein Straßenbild geprägt durch abwechslungsreiche Architektur bietet Raum für Individualismus und lässt Persönlichkeiten Platz zur freien Entfaltung

Leben am Wasser

Das Haus am Wasser stellt seit jeher den Idealtypus des individuellen Wohnens dar. Durch Erweiterung und Differenzierung vorhandener Wasserflächen wird möglichst vielen Einzelhäusern ein direkter Wasserzugang ermöglicht.

Die Vision

Aus Altem Neues entstehen zu lassen und für die Zukunft zu bewahren
Auch große Strecken müssen in kleinen Schritten gegangen werden

Das Areal des ehemaligen Messingwerks im Ortsteil Finow / Eberswalde bietet eine seltene Möglichkeiten, neue Lebens-, Arbeits- und Wohnformen der Zukunft experimentell zu erproben und zu realisieren. Durch die Nähe zum Finowkanal und weiteren Quellflüssen auf dem Gelände besteht die Möglichkeit großzügige, wasserbezogene Raumkonzepte für Kultur- und Tourismusprojekte zu entwerfen. In die historischen, denkmalgeschützten „Kulissen“ des Messingwerkes und in Anlehnung an die Tradition der Kupferhäuser, als eines der innovativsten Fertighauskonzepte Anfang der 30iger Jahre, sollen heute modernste energetische und ressourcensparende Energiekonzepte realisiert werden, um den CO2- Verbrauch gering zu halten.

  • Konzept

    Der erste Schritt

  • B-Plan

    Das Fundament für die Realisierung

  • Baufortschritt

    getting our feet dirty

  • Abverkauf

    neues Leben in historischem Umfeld

Der Historische Kern

Denkmalgeschützte Hallen und deren Zukunft
Gießerei
Im Nordwesten gelegen, verfügt die ehemalige Gießerei über einen 18m hohen, mehr als 1000qm großen, gänzlich stützenfreien Innenraum. Sie eignet sich perfekt für die Nutzung als Eventhalle
Holzhalle
Am geplanten Zentralplatz gelegen, besitzt die Holzhalle sowohl architektonisch als auch standortbedingt einen besonderen Reiz.
Drahthütte
Als größter zusammenhängender Gebäudekomplex auf dem Gelände, bestehend aus mehreren langgestreckten Hallen, bildet die ehemalige Drahthütte gleichzeitig dessen Mittelpunkt.
Gebäudebestand
Insgesamt gibt es auf dem rund 10 ha großen Messingwerkgelände ca. 28.000 qm bebaute Fläche. Die meisten Gebäude sind eingeschossig, bieten aber eine ausreichende Raumhöhe für zweigeschossige Einbauten.

Kontaktieren Sie uns